Door op 16 augustus 2015

Uitnodiging SPD – PvdA bijeenkomst in Grefrath: over de EU en de relatie met Rusland

 

 

 

 

 

 

EISZEIT? – EIN AKTUELLER BLICK AUF DIE BEZIEHUNGEN ZWISCHEN DER EU UND RUSLAND

Freitag,          28 Augustus 2015, 19.00 Uhr
bis Sonntag, 30 Augustus 2015, 17.30 Uhr

Diese Ukraine-Krise  hat Europa in eine der gefährlichsten Situationen seit dem Ende des Kalten Krieges gebracht. Europa steht gefährlich nahe an der Schwelle zu einer militärischen Auseinandersetzung. Wer diesen Konflikt weiter schürt, gefärdet den Frieden in Europa und riskiert eine Krise, deren folgen weiter über Europa hinausreichen würden. Europa braucht dazu auch eine kohärente, ambitionierte Russland-Strategie. Diese ist umso wichtiger, weil bei vielen internationalen Herausforderungen eine konstruktive Rolle und Einbeziehung Russland weiterhin wichtig ist. Beim aktuellen Konflikt geht es um Frieden im Europa. Und darüber hinaus geht es auch um die künftige Fähigkeit der internationalen Gemeinschaft zur Lösung von Krisen und Konflikten weltweit, Im diesem Seminar wollen wir Ursachen und Stand der Krise verstehen und mögliche Zukunftsoptionen diskutieren.

Referent innen: Dr. Deniz Alkan

Thomas Gestrich
Vladimir Zizka
Serdar Yükcel, Mdl. 
Mihai Botorog
Raja Nbgui

Seminarleitung: Verena Holz

Verantwortlich:
Jochen Reeh-Schall
E-mail: Jochen.Reeh@fes.de
Hotel:
PP-Hotel Grefrather Hof
Am Waldrand 1-3
47929 Grefrath
Telefoon:02158-4070

Organisation:
Yasmina Bouziri  
Landesbüro NRW
Friedrich-Elbert-Stiftung
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
E-mail: Yasmina.Bouziri@fes.de

PRGRAMM

Freitag:
19.00 Uhr: Abendessen
20.00 Uhr: Unterschiedliche Ebenen der  Beziehungen (eine Gruppenarbreit)
* Deniz Alkan & Veronkia Holz
22.00 Uhr: Ende der Seminararbeit

Samtag:
8.00 Uh: Frühstück
9.00 Uhr: Der Ukraine – eine neuer Player im Europa – Russlands Sel und die Ratlosigkeit der EU
* Prof. Gerhard Simon
10.30 Uhr: Eine Perspektive aus der Zivilgesellscaft
* N N
12.45 Uhr: Mittagessen
14.30 Uhr: Das Assozierungsabkommen und seine Folgen
* Vladimir Zizka
15.45 Uhr: Europas Russlandstrategie – eine Perspektive aus den Europa-Ausschluss des Landtags
* Serdar Yüksel (Mdl)
17.30 Uhr: Die Beziehungen zu Russland – Partmerschaft oder Problemfall
* Thomas Gestich
18.30 Uhr: Abendessen
20.00 Uhr: Ende der Seminararbeit

Sonntag
8.30 Uhr: Frühstück
9.30 Uhr: Eingeforne Konflikte in Russland Nachtbarschaft: Der Fall Transnistrien
* Mihai Botorog (Rumänischer Generalkonsult)
11.00 Uhr: Ausblick auf die Niederländische Ratspräsidentschaft in 2016
11.45 Uhr: Abschlussdiskussion & Ausblick
* Deniz Alkan & Verena Holtz
12.30 Uhr: Mittagessen

Programm vorbehaltlich möglicher Änderungen

Die Unterbringung erfolgt in der Regel in Doppelzimmern.

Für Einzelzimmer ist ein Zuschlag erforderlich der direkt im Hotel/Bildungszentrum zu entrichen ist.

Der Teilnahmebeitrag in Höhe van € 45 werd im Seminar erhoben.   

Seminarprogramm 2015